Stadt / Land / Plus - Enger, die menschenfreundliche Kommune

Die menschenfreundliche Kommune

ALBERT - Alzheimer Beratungsstelle Enger und GTE

Thema des Beitrags: Kraftquellen in der Demenz

Die Nordwestdeutsche Philharmonie veranstaltete am Samstag, dem 11.05.2019 um 17.00 Uhr in der Aula vom Widukindgymnasium, Tiefenbruchstraße 23, 32130 Enger, ein Benefizkonzert für das Projekt "Kraftquellen in der Demenz 2019".

Zeitungsartikel der Neuen Westfälischen vom 12.05.2019

Das Haus Stephanus, der Generationentreff Enger und alle Projektpartner von Kraftquellen in der Demenz haben es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen selbstverständlich in unserer Mitte zu integrieren. Etwa 10.000 Menschen im Kreis Herford betreuen ihre pflegebedürftigen Angehörigen, Freunde und Bekannte.

Vereinzelte Akteure mit der Vorbereitung der Aula am Freitag, dem 10.05.19


Die Veranstaltergemeinschaft Nordwestdeutsche Philharmonie, Stadt Enger, das Haus Stephanus, der Generationentreff Enger und die Kooperationspartner möchten mit diesem Benefizkonzert den pflegenden Angehörigen ihre Wertschätzung und Anerkennung ausdrücken und haben zum Benefizkonzert herzlich eingeladen. Die Gäste mit der weitesten Anreise kamen vom Bodensee!!!!!

2 wunderbare Blumensäulen umrahmten die Bühne. Danke Ulla und Helmut Scheuer

Manuela Schock, Heusleitung Haus Stephanus eröffnete mit der Begrüßung der Gäste das Konzert. Es folgte Thomas Meyer, Bürgermeister der Stadt Enger der auch auf die Verbundenheit mit der Nordwestdeutschen Philharmonie verwies.

Programmheft

Die ersten Gäste kamen um 15.30 Uhr und mit Beginn hat sich die Aula mit 350 Gästen gefüllt.