Der Generationentreff Enger ist eine Kommunikationsplattform für eine gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit.

Entstanden ist der Generationentreff Enger aus einem Modellprojekt mit dem Land NRW "Aufbau von sozialen Netzen im ländlichen Raum" in der Zeit vom 01.04.1998 bis 31.12.2000. Zur Zeit engagieren sich hier 89 Bürgerinnen und Bürger in Eigenorganisation und verschiedenen Netzen, wie

  • Soziale Netze
  • Bildungs- und Kompetenznetze
  • Kulturnetze
  • generationenübergreifende Netze
  • Senioren Experten Team
  • Alzheimer Beratungsstelle Enger
  • Virtuelles Netz

Gemeinsam und voneinander lernen um miteinander handeln zu können ...

Von diesem Leitgedanken getragen, sollen die verschiedenen Netzwerke im Generationentreff Enger möglichst vielen Menschen, ob Jung oder Alt, die Möglichkeit bieten, an der gesellschaftlichen Entwicklung mitzuarbeiten.  
Es gibt viele Gründe und Argumente für solch ehrenamtliches Engagement. Der Wandel der Gesellschaft verändert jedoch die Art der Motivation. Die Bedürfnisse und die Wünsche sind anders geworden, die Zielgruppen haben sich ebenfalls gewandelt.
Menschen möchten sich in ihrer Freizeit engagieren, ohne eine feste Anbindung an einen Verein. Der zeitliche Umfang der Aktivität sollte selbst bestimmt sein, die Inhalte frei wählbar. Der Wunsch nach derartigen leicht zugänglichen Aktivitäten ist größer geworden. Die Menschen benötigen eine Mitte, die vermittelnd zur Seite steht, aber keine „vertragliche“ Bindung erfordert.
So können generationsübergreifende Begegnungen initiiert und unterstützt werden. Die Kompetenz, Lebens- und Berufserfahrung sowie das lebenslang erworbene Wissen älterer Menschen soll genutzt und in den verschiedenen Kompetenz-Netzwerken eingesetzt und in das Gemeinwesen eingebracht werden, um dort wertvolle Hilfe zu leisten.  
Wir möchten dem Menschen beim Erhalt, beim Aufbau und bei der Pflege ihrer sozialen Netze unterstützen und im Bedarfsfall zur Seite stehen.

Seniorexperten helfen sehr gern beim Aufbau und Initiieren von Netzwerken im Wohnumfeld.

Günter Niermann 015772793388; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Jahr 2015 besuchten in den verschiedenen Netzwerken ca. 11.500 Bürgerinnen und Büger den Generationentreff Enger.

 

Der Generationentreff Enger wird/wurde unterstützt und/oder gefördert von der:

 

Ruth und Willi Biermann Stiftung aus Enger

Volksbank Bad Oeynhausen-Herford

Sparkasse Herford

EON Westfalen-Weser

Kreis Herford

Alle Städte und Gemeinden im Kreis Herford

  • Stadt Bünde
  • Stadt Enger
  • Gemeinde Hiddenhausen
  • Hansestadt Herford
  • Gemeinde Kirchlengern
  • Stadt Löhne
  • Stadt Rödinghausen
  • Stadt Spenge
  • Stadt Vlotho

Aktion Demenz e.V.

                                       

     

European Foundations' Initiative on Dementia ( EFID) in Brüssel

 

                                  

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER