Auszeichnungen und Ehrungen für den Generationentreff Enger

 

16.01.2012 in Brüssel:

Europäische Auszeichnung, EFID Eward 2012 der Europäischen Foundation:

"Living well with Dementia in the Community"

Bernd F. Müller, Fridel Otte, Edeltraud und Günter Niermann freuen sich stellvertretend für weitere 24 ehrenamtlich engagierte Bürger/innen der Alzheimer Beratungsstelle Enger  über die Auszeichnung auf europäischer Ebene: „Das ist eine große  Würdigung und Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement unserer Arbeit im Bereich Hilfeangebote, Beratung und offene Begegnungen.  

Die Alzheimer Beratungsstelle Enger erhielt am 16.01.2012 in Brüssel von Prinzessin Mathilde von Belgien (heutige Königin) als eine von 10 Initiativen eine europäische Auszeichnung der „European Foundations’ Initiative on Dementia (EFID)”.
Die Wahrnehmung von Demenz zu verbessern und die Solidarität auf lokaler Ebene anzuregen – dies war die Motivation einer Gruppe von Stiftungen, zu denen die Atlantic Philanthropies, die Fondation Médéric Alzheimer, die König-Baudouin-Stiftung und die Robert Bosch Stiftung gehören, für die gemeinsame Ausschreibung des Preises „Living well with Dementia in the Community“.

Zehn Projekte von im lokalen Umfeld tätigen Organisationen aus 8 europäischen Ländern wurden am 16. Januar 2012 in Brüssel ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich 81 Initiativen beworben. Ziel der Preise ist es, beispielhafte Projekte bekannt zu machen und ihre Verbreitung anzuregen. Auswahlkriterien waren der innovative Charakter, die Effektivität und die Nachhaltigkeit der Projekte, die alle zum Ziel hatten, Menschen mit Demenz und ihren Familien ein gutes und aktives Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Die 10 Preisträger wurden von einer unabhängigen internationalen Jury aus 81 Bewerbungen aus ganz Europa ausgewählt und bei einer Feier in Anwesenheit von Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Mathilde von Belgien ausgezeichnet.
In ihrer Laudatio hob die Vorsitzende der Jury, Magda Aelvoet aus dem Belgischen Staatsministerium hervor, dass die Alzheimer Beratungsstelle Enger einen außergewöhnlichen und innovativen Ansatz praktiziert.

 

04.09.2012: Günter Niermann erhält das Bundesverdienstkreuz

Günter Niermann in der Mitte mit lieben Wegbegleitern von links Erhard und Walli Kristen und rechts Monika und Ernst Kolbe

 

2013/14: E.ON, Herausragendes Leuchtturmprojekt für bürgerschaftliches Engagement:

               "Sport und Bewegung für Menschen mit und ohne Demenz"

 

Der Generationen Treff Enger bietet erstmals ab dem 15.11.2012 jeweils am Donnerstag von 11.00 bis 12.00 Uhr in Kooperation mit dem Sportpark Enger, Freizeitweg 3, 32130 Enger, einen speziellen Kurs mit „Sport, Bewegung und Spaß“ als offene Gruppe auch für Menschen mit einer Demenz an. Mit dem Pilotprojekt hat sich die Alzheimer Beratungsstelle Enger, unterstützt durch die Ruth und Willi Biermann Stiftung aus 32130 Enger das Ziel gesetzt, auch Menschen mit einer Demenz im Frühstadium dabei zu unterstützen, eine neue Lebensperspektive zu finden. Mit dem Projekt möchten die Verantwortlichen den Menschen Mut machen, die sozialen Kontakte und das Erleben von Gemeinschaft fördern. Dieses soll dazu beitragen, dass die Teilnehmer/innen auch die Möglichkeit haben, neue soziale Netzwerke zu bilden. Es hat sich zwischenzeitlich auch schon gezeigt, dass Bewegung, Spiel, Spaß, Motivation und Wohlgefühl wichtige Komponenten dieses Bewegungsprogramms sind und somit auch die wichtigen verbliebenen Fähigkeiten unterstützen. Hierdurch erfahren die Teilnehmer/innen eine Steigerung ihrer Lebensqualität, was ihnen einen gewissen Grad an Wertschätzung zurückgibt.

 

2015: E.ON, Herausragendes Leuchtturmprojekt für bürgerschaftliches Engagement:

               "Jung und Alt gestalten gemeinsam mit Holz und Ton"- von 3-85 Jahren

 

11.09.2015 in Berlin:

Einladung vom Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck zum Bürgerfest ins Schloss Bellevue

 

15.12.2015: Der Generationentreff Enger erhält den Förderpreis für Soziales Engagement der Stadt Enger

Erika Ludewig (GTE), Bürgermeister Thomas Meyer, Edeltraud Niermann (GTE

03. und 04.03.2016 Was geht!-Sport, Bewegung und Demenz, Support Stuttgart

Der Generationen Treff Enger erhielt im Rahmen der Schlussveranstaltung von "Was geht!- Sport, Bewegung und Demenz" vom 3.03. bis 4.03.2016 am Donnerstag dem 3.03.2016 im Ökohaus in Frankfurt eine Auszeichnung für das geschaffene Angebot mit dem Sportpark in Enger "Lebensfreude durch Bewegung und Spaß erhalten". 

 

28.10.2019 Ehrung von Westfalen Weser Energie als ein herausragendes Leuchtturmprojekt 2019

"Gehfussball - Gemeinsam mehr bewegen im Kreis Herford" mit der Interessengemeinschaft Westfälischer Fussball- und Leichtathletikverband Kreis Herford, Kreissportbund Herford, Sportpark Enger und dem Generationentreff Enger.

von links: Alois Block, Ulrich Schnier, Rolf Obst, Günter Niermann, Helga Trambow vom GTE Gehfussball, Dennis Heymann Kreissportbund Herford

   
© ALLROUNDER