Stadt / Land / Plus - Enger, die menschenfreundliche Kommune

Die menschenfreundliche Kommune

ALBERT - Alzheimer Beratungsstelle Enger und GTE

Thema des Beitrags: Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Demenz im Kreis Herford

DER ALTE KÖNIG IN SEINEM EXIL

Die Alzheimer Beratungsstelle Enger, gefördert von der Ruth und Willi Biermann Stiftung, und der Förderverein Kultur im Simeonsstift, bieten am Sonntag, dem 03.03.2019 um 16.00 Uhr eine Lesung „DER ALTE KÖNIG IN SEINEM EXIL“ mit Achim Conrad und Thomas Zieler vom Movingtheater aus Köln nach dem gleichnamigen Buchtitel von Arno Geiger, im Simeonsstift, Lemgoer Straße 1, 32602 Vlotho, an.

Arno Geiger hat ein tief berührendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimerkrankheit mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. Achim Conrad und Thomas Zieler nähern sich in ihrer Lesung behutsam dieser so besonderen Beziehung und erzählen von einem Leben, das es immer noch zutiefst wert ist, gelebt zu werden.

Marianne Schläger-Kramer, Hausleitung aus dem Simeonsstift und Günter Niermann vom Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Demenz im Kreis Herford kennen das Buch und sind sehr gespannt auf diese Lesung , denn … auf ganz andere, aber nicht weniger eindrückliche Weise gehen die Schauspieler Thomas Zieler und Achim Conrad an das Thema heran … durch die mit Mimik, Gestik und Betonung sehr authentisch wirkende Darstellung soll Geigers Erfahrungsbericht den Gästen den Alltag mit einem Alzheimerpatienten eindringlich vor Augen führen …“

Das Sonntags-Café findet im Rahmen der Lesung am 3.03.19 im Simeonsstift in Vlotho statt und der Generationentreff Enger setzt eigens einen Bus ein, der um 13.45 Uhr vom Generationentreff Enger abfährt. Die Kosten betragen 7,50 € / Person incl. Busfahrt, Kaffee und Kuchen und Lesung. Die Rückfahrt aus Vlotho ist um 17.30 Uhr geplant. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch im Generationentreff Enger anmelden bei Günter Niermann unter Telefon 05224-9941216

Achim Conrad

Thomas Zieler

workshop
Thema des Beitrags: Kraftquellen in der Demenz

Das Haus Stephanuns, Bertolt-Brecht-Straße 11, 32120 Hiddenhausen veranstaltet im Rahmen des Projektes Kraftquellen in der Demenz den 3. Trommelworkshop am Mittwoch dem 13.02.2019 von 09.30 - 12.00 Uhr für Jung und Alt. Der Kostenbeitrag beträgt 10.00 € / Person.

ehrenamtspreis in Brüssel
Thema des Beitrags: 21 Jahre ehrenamtliches Engagement

Der Generationentreff Enger, eine gemeinwesenorietierte Kommunikationsplattform, wurde von Bürgerinnen und Bürger der Stadt Enger am 01.04.1998 gegründet und besteht mit seinen Netzen ausschließlich auf ehrenamtliches Engagement. Basis ist ein eigens entwickeltes Seniorenleitbild mit Handlungsfeldern und Zielen. Ein Organigramm gibt Auskunft über die bestehenden Netze. In 2006 kam auch die ehrenamtlich geführte Alzheimer Beratungsstelle Enger hinzu. Günter und Edeltraud Niermann waren die Initiatoren und für den Auf- und Ausbau in den zurückliegenden Jahren ehrenamtlich verantwortlich.

Gemeinsam und voneinander lernen um miteinander handeln zu können....

von diesem Leitgedanken getragen, sollen die verschiedenen Netzwerke im Generationen - Treff Enger möglichst vielen Menschen ob Jung oder Alt die Möglichkeit bieten, an der gesellschaftlichen Entwicklung mitzuarbeiten. Eine große Anzahl von Menschen - Jung und Alt - engagiert sich heutzutage bereits in Kirchen, Nachbarschaften, Parteien, Selbsthilfegruppen, Verbänden, Vereinen oder ähnlichen Zusammenschlüssen.

Es gibt viele Gründe und Argumente für solch ehrenamtliches Engagement. Der Wandel der Gesellschaft verändert jedoch die Art der Motivation. Die Bedürfnisse und die Wünsche sind anders geworden, die Zielgruppen haben sich ebenfalls gewandelt.

Menschen möchten sich in ihrer Freizeit engagieren, ohne eine feste Anbindung an einen Verein. Der zeitliche Umfang der Aktivität sollte selbst bestimmt sein, die Inhalte frei wählbar. Der Wunsch nach derartigen leicht zugänglichen Aktivitäten ist größer geworden. Die Menschen benötigen eine Mitte, die vermittelnd zur Seite steht, aber keine „vertragliche“ Bindung erfordert.

So können generationsübergreifende Begegnungen initiiert und unterstützt werden. Die Kompetenz, Lebens- und Berufserfahrung sowie das lebenslang erworbene Wissen älterer Menschen soll genutzt und in den verschiedenen Kompetenz - Netzwerken eingesetzt und in das Gemeinwesen eingebracht werden, um dort wertvolle Hilfe zu leisten.

Wir möchten dem Menschen beim Erhalt, beim Aufbau und bei der Pflege ihrer sozialen Netze unterstützen und im Bedarfsfall zur Seite stehen, so Günter Niermann.

Seid 20 Jahren nutzen wir die Fähigkeiten der Seniorinnen und Senioren.

Senior Experten in Wien
Thema des Beitrags: Generationentreff Enger

Der Generationentreff Enger mit der Alzheimer Beratungsstelle Enger kann im Jahr 2018 wieder eine Steigerung von gut 1000 Besucherinnen und Besuchern gegenüber 2017 auf über 15.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr 2018 vermelden. Das offene Singen für Jung und Alt und der offene Maltreff, welche 2 mal im Monat und der Spieletreff der jeden Mittwoch stattfindet, sind nur 3 von vielen Angeboten, die zu dem Gesamtbild erheblich beitragen. So gab es im Jahr 2018 eine Vielzahl von "Offenen Veranstaltungen, 192 an der Zahl wo auch Menschen mit und ohne Demenz und Menschen mit und ohne Behinderung beteiligt waren.

Das Bodensee-Akkordeon Orchester

Die Bürgerinnen und Bürger kommen schwerpunktmäßig aus der Stadt Enger und den umliegenden Ortsteilen als auch vermehrt aus Spenge, Bünde, Hiddenhausen, Herford und aus Melle (Niedersachsen). Offensichtlich tragen die "Offenen Angebote" für Menschen mit und ohne Demenz und mit und ohne Behinderung zur stets steigenden Besucherzahl bei. Partizipation und Inclusion wird im Generationentreff Enger gelebt.

das Mathildenplatzkonzert mit Unterstützung von Maria Da Vinci aus der Schweiz

Nach nunmehr 20 Jahren spielt auch die Nachhaltigkeit eine große Rolle, da das vielseitige Angebot sehr gern angenommen wird, (siehe Organigramm unter Generationentreff Enger). Einen großen Beitrag leistet in diesem Jahr auch die Alzheimer Beratungsstelle Enger mit dem Projekt "Kraftquellen in der Demenz" mit den neu ausgerichteten Angeboten im Sport, Bewegung und Demenz wie Gehfußball, Gehtreff, Reha-Sport, Radgruppe, Rhytmische Gymnastik oder auch Golf spielen. Hier gibt es zwischenzeitlich auch eine Interessengemeinschaft mit dem Kreissportbund Herford, was sich bereichernd für beide Seiten auswirkt.

Floßfahrt auf der Weser

So kam der Generationentreff im zurückliegenden Jahr schon wieder mit dem vorhanden Platz an seine Grenzen obwohl gerade im letzten Jahr die Räume auf ca. 180 m² aufgestockt wurden. Zahlreiche Veranstaltungen finden daher auch aus Platz- und Raumgründen außerhalb vom Generationentreff Enger statt.

Move for Dementia, zwischenzeitlich findet die Bewußtsseinskampagne europaweit statt, um nur einen Bruchteil von Veranstaltungen aufzuzeigen..........

Das Team der Alzheimer Beratungsstelle Enger und vom Generationentreff Enger sagen allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern herzlichen Dank für ALLES. Schauen Sie auch unter "Demenzofffensive Veranstaltungen auf unserer Internetseite www.enger-menschenfreundliche-kommune.de vorbei, und informieren Sie sich über verschiedene Hilfeangebote und andere aktuelle Angebote.

 

Kaffeesonntag
Thema des Beitrags: Kraftquellen in der Demenz

Drei große Veranstaltungen finden im März im Rahmen des Projektes "Kraftquellen in der Demenz 2019", statt.

Am Sonntag, dem 03.03.2019 findet im Simeonsstift in der Lemgoer Straße 1, 32602 Vlotho um 14.30 Uhr ein Sonntags-Cafe mit einer anschließenden Lesung um 16.00 Uhr "Der Alte König In seinem Exil" mit den Schauspielern Achim Conrad und Thomas Zieler vom Movinghtheatre aus Köln, statt.

Arno Geiger hat ein tiefbewegendes Buch über seinen Vater geschrieben, der trotz seiner Alzheimererkrankung mit Vitalität, Witz und Klugheit beeindruckt. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind der Förderverein KISS und das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Demenz im Kreis Herford.

Die Alzheimer Beratungsstelle Enger setzt einen Bus ein. Abfahrt am Generationentreff Enger ist um 13.45 Uhr Rückfahrt ist um 17.30 Uhr vom Simeonsstift geplant.

Am Samstag, dem 09.03.2019 findet im Tanzhaus Marks von 15.00 - 17.00 Uhr der 3. Tanztee "Vergissmeinnicht" statt. Einlass ist ab 14.00 Uhr. Anmeldung bitte im Tanzhaus Marks, Borriesstraße 19-23, 32257 Bünde, Telefon 05223 - 5852

Am Sonntag, dem 10.03.2019 findet im Haus Stephanus, Bertolt-Brecht-Straße 11, 32120 Hiddenhausen, das "Kulturfrühstück für Jung und Alt" von 09.30 - 11.30 Uhr statt. Veranstalter ist die Alzheimer Beratungsstelle Enger. Neben einem  extra Frühstücksbuffett spielt das Duo Druschba mit Gesang und Gitarre und Alexander Hochhalter mit Akordeon zum gemeinsamen Singen, auf. Ebenfalls wird es eine Scheckübergabe vom 8. Benefiz-Skatturnier an die Ruth und Willi Biermann Stiftung für das Kinderhaus Bad Oexen geben. Zu Gast sind auch Gäste vom WZC DE Weister-Haus aus Aalbeke in Belgien, die im September 2019 an Move for Dementia in Hiddenhausen teilnehmen werden und an diesem Wochenend das Quartier für September schon einmal besichtigen wollen.

Anmeldungen bitte im Haus Stephanus unter Telefon 05221-96730

 

 

 

Foto vom Spielfeld
Thema des Beitrags: Sport, Bewegung und Demenz

Einmal im Monat treffen sich um 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr Urgroßvater (74 Jahre)und beide Urenkel (/ und 8 Jahre) im Sportpark Enger zum Gehfussball. Es ist ein offenes Angebot vom Generationentreff Enger und bereitet Jung und Alt offensichtlich viel Spass. Wer interessiert ist kann sich gern im Genberationentreff Enger melden 05224-9941216

 

Winterwandern
Thema des Beitrags: Offenes Angebot

19. Winterwanderung mit der Alzheimer Beratungsstelle Enger

Der Generationentreff Enger veranstaltet am Sonntag dem 27.01.2019 seine 19. geführte Winterwanderung

Vortragssaal
Thema des Beitrags: 7. Demenztagung im Kreis Herford

Nachbetrachtung der 7. Demenztagung vom 10.10.2018 in 32139 Spenge im Kreis Herford.

Günter Niermann sagt: „Der Pflegenotstand in Deutschland ist mehr als fehlendes Geld und fehlendes Personal, - es fehlt an Strukturreformen , aber auch einmal über eine Vernetzung von Haupt- und Ehrenamt nachdenken– darüber müssen wir streiten und dafür kämpfen zum Wohl der Betroffenen Menschen und pflegenden Angehörigen".

Bericht der Neuen Westfälischen vom 1.11.2018

 

Gespräch
Thema des Beitrags: Festveranstaltung Lokale Allianz in Köln

Festveranstaltung zum Abschluss der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wollte mit der Festveranstaltung am Montag, dem 29.10.2018 von 09.30 – 16.00 Uhr in der Flora in Köln Danke sagen und zusammen mit 140 anwesenden Lokalen Allianzen die gemeinsame Arbeit Revue passieren lassen, sowie einen Blick in die Zukunft werfen.

Bericht der NW vom 3.11.2018