Stadt / Land / Plus - Enger, die menschenfreundliche Kommune

Die menschenfreundliche Kommune

Akkordeonklänge vom Bodensee

Das Benefizkonzert mit dem Bodensee Akkordeon Orchster Fiorini e.V., unter der musikalischen Leitung von Martina Blaser, fand am Samstag, dem 21.10.2017 um 16.00 Uhr in der Aula vom Widukindgymnasium Enger, Tiefenbruchstraße, 32130 Enger, vor ausverkauften Rängen mit 325 Gästen, statt.

Die Alzheimer Beratungsstelle Enger im Generationen-Treff Enger und das Haus Stephanus aus Hiddenhausen, gefördert von der Ruth und Willi Biermann Stiftung, haben es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit kognitiven Einschränkungen und ihre Angehörigen selbstverständlich in unserer Mitte zu integrieren. Etwa 2.000 Menschen im Kreis Herford betreuen ihre pflegebedürftigen Angehörigen.
Die Veranstaltergemeinschaft das Bodensee – Akkordeon Orchester Fiorini, das Haus Stephanus, der Generationen-Treff Enger und die Kooperationspartner des Projektes „Kraftquellen in der Demenz“ aus dem Kreis Herford möchten mit diesem Benefizkonzert den pflegenden Angehörigen, engagierten Bürgerinnen und Bürgern und den hauptamtlichen Pflegekräften ihre Wertschätzung und Anerkennung ausdrücken.

Freitag, dem 20.10.2017

Am Freitag Abend sind unsere Gäste vom Bodensee angereist und wurden vom Bürgermeister der Stadt Enger, Herr Thomas Meyer, Manuela Schock Haus Stephanus und Edeltraud und Günter Niermann vom GTE herzlich begrüßt. Anschließend wurde gemeinsam zu Abend gegessen und es fanden unterhaltsame Gespräche statt. 

Vorher wurde die Aula von zahlreichen Helferinnen und Helfern vom GTE für das Konzert hergerichtet und hat somit 325 Gästen am Samstag zum Benefizkonzert den notwendigen Platz gegeben.

Auch der GTE wurde zum Empfang der Gäste von zahlreichen Ehrenamtlern feierlich dekoriert

Unsere Gäste vom Bodensee fühlten sich sichtlich wohl in den Räumen vom GTE.

Martina Blaser, musikalische Leitung vom Bodensee Akkordeon Orchester Fiorini bedankte sich

für den herzlichen Empfang.

Samstag, dem 21.10.2017  Vormittags wurden alle Instrumente für 34 Musiker/innen auf die

Bühne gebracht und die Akustik in der Aula überprüft. Das TAKA-TUKA-Land, eine Kindertagesstätte

aus Hiddenhausen unter der Leitung von Nadine Kerber sorgte mit einem Banner vom Bodensee für ein stimmiges Bild.

 

Auch die Roll Ups der Unterstützer wurden in Position gebracht wie z.B. die Ruth und Willi Biermann Stiftung

Die Gäste konnten kommen, ob Garderobe oder Platzeinweisung, zahlreiche Hände sorgten für den Durchblick..

So langsam füllte sich nun die Aula.......... und das Konzert konnte beginnen

Der Gründer des Akkordeon Orchesters Arnold Fiorine mit seiner Frau Anni vorne rechts im Blick.

Auch ein Solo Auftritt von Arnold Fiorini sorgte zwischenzeitlich für stehende Ovationen.

Arnold Fiorini mit Ehefrau und den 3 Töchtern auf der Bühne

Auf Einladung vom Haus Stephanus wurde hier zum Abend ein würdiger Abschluss des Benefizkonzertes gefunden.

Martina Blaser, musikalische Leiterin des Orchesters fand ebenso wie Arnold Fiorini lobende Worte für die Organisation

als auch Manuela Schock und Günter Niermann im Namen der Besucher für das wunderbare Konzert. Alle waren sich

einig, ein solches Konzert wenn möglich in ein paar Jahren wieder stattfinden zu lassen, vielleicht auch am Bodensee.

Arnold Fiorini mit Frau Anni Fiorini und Edeltraud und Günter Niermann beim gemeinsamen Empfang im Haus Stephanus.