widukindstadt enger

ALBERT - Alzheimer Beratungsstelle Enger und GTE

Am 4.09.2022 fand nach 2jähriger Corona Pause wieder die Bewußtseinskampagne "Move for Dementia " für den Kreis Herford auf dem Rathausplatz in Hiddenhausen vor ca.350 Besucher/innen statt. Der Veranstalter war das regionale Netzwerk: Kraftquellen in der Demenz. Die Bewußtseinskampagne nahm 2016 in Hiddenhausen seinen Anlauf und findet seither an jedem ersten Sonntag im September in zahlreichen Städten quer durch Deutschland und in diesem Jahr in 10 europäischen Ländern, statt.

Presse NW vom 05.09.22

So war der Rathausplatz durch erfahrene Helfer/innen schnell eingeschmückt und es dauerte nicht lange, da kamen auch schon die ersten Gäste an die Stände vom Markt der Möglichkeiten, hier beim Kreissportbund Herford

und zahlreiche andere Stände wie von der Zeitspende aus Vlotho, Alltagsbegleiter Wonneberger aus Spenge, Das Stephanus-Zentrum, Diakoniestationen mit den Alltagsbegleitern, die Alzheimer Beratungsstelle Enger, Generationentreff Enger, das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Demenz im Kreis Herford und der Veranstalter selber das Netzwerk "Kraftquellen in der Demenz"

Für das leibliche Wohl sorgten mit Kaffee und Kuchen das Cafe "Miteinander" und mit der Bratwurst das "TAKA-TUKA-Land eine Kindertagesstätte die von Beginn an durch die leitung Frau Kerber, dabei sind.

Ganz ohnen finanzielle Hilfen geht es auch nicht. Unterstützt wird die Kampagne seit Jahren von der Volksbank Herford / Bad Oeynhausen, dem Kreissportbund Herford, den Krankenkassen der AOK, DAK und Melitta.

In der Nachbetrachtung der Kampagne aus 2016 haben alle beteiligten Initiativen die Kampagne nicht nur als eine wertvolle, gemeinschaftliche und lebensnahe Aktion empfunden, sondern auch als eine Botschaft, ein starkes Signal an die Gesellschaft. Unterstützt wird die Bewußtseinskampagne überregional von Institutionen aus Deutschland und Europa. In diesem Jahr gab es zwei Besonderheiten:

1. Es gab eine Liveschaltung zum Demenzforum nach Darmstadt, die sich von Beginn an mit einem Boule Turnier an der Kampagne beteiligen dank Reinhold Diehl

2. Der TUS Spenge widmete sein Meisterschaftsspiel in der 3. Handball Bundesliga der Bewußtseinskampagne. Ein starkes Zeichen und unser Dank richtet sich an Heiko Holtmann dem Trainer, Horst Brinkmann dem 1. Vorsitzenden des TUS Spenge und der Dank geht auch an die Mannschaft.

Zum Schluß der Live Schaltung wurden von der jeweiligen politischen Ebene aus Darmstadt und Herford durch Jürgen Müller gegenseitige Einladungen ausgesprochen

In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto "Bewußtsein für das Thema Demenz schaffen - auf fröhliche Art, so schrieb Claus Frickemeier in der NW am 5.09.2022. Auf dem Rathausplatz war einiges los. Am Bewegungsprogramm des Kreissportbundes und dem Offenen Singen alter Volkslieder, Alter Schlager und Kinderlieder, nahmen Jung und Alt teil und amüsierten sich köstlich. Durch das Programm führte Stefan Kleinstück mit viel Schwung und Elan. Ebenfalls zauberten "Kalotta" und Amanda Benefiz" von den Klinik Clouns den Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Es wurde ganz deutlich, dass sich der Veranstalter mit dem Programm an den Fähigkeiten der Menschen orientierte.

Der Moderator Stefan Kleinstück sorgte mit viel Erfahrung für den Leitfaden der Veranstaltung und hatte auch zahlreiche Gesprächspartner wie:

war aber auch voll mit im Geschehen mittendrin

 

Ebenfalls waren in Hiddenhausen aus den verschiedenen Städten die Bürgermeister Herr Meier aus Enger, Herr Lux aus Rödinghausen und Herr Hüffmann aus Hiddenhausen, der die Begrüßung der Gäste vornahm, und der Landrat Jürgen Müller, angereist und waren selber auch mehr als aktiv.

Auch gab es Zeit für Gespräche und Besinnung..

Wie in jedem Jahr endet die Kampagne in Hiddenhausen mit dem gemeinsamen Gottesdienst, in diesem Jahr mit Frau Pastorin Renata Pense