Stadt / Land / Plus - Enger, die menschenfreundliche Kommune

Die menschenfreundliche Kommune

ALBERT - Alzheimer Beratungsstelle Enger und GTE

Liebe Gäste vom Generationentreff Enger,

Nach den langen Monaten des Schließung, freuen wir uns, dass auch wir unser Haus mit behutsamen Schritten und ersten Veranstaltungen wieder öffnen können. Mit dem Sonntagscafe am 22.08.2021 beabsichtigen wir wieder zu öffnen und danach  langsam mit den weiteren Aktivitäten anlaufen lassen und hoffen, dass sich alles normalisiert und wieder schöne Begegnungen für uns alle im Generationentreff Enger möglich sind. Bitte lesen Sie dazu unsere aktuellen Gästeinformationen und die Hinweise in der hiesigen Presse. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefon-Nummer 05224 - 9941216 mit Informationen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns ALLE auf ein Wiedersehen.

Ihr und Euer Team vom Generationentreff Enger.

 

Staatssekretärin aus dem Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend mit dem Bundestagsabgeordneten Stefan Schwarze im Generationentreff Enger am 23.08.2021 zu Gast.

 

14. Benfiz Golfturnier "Golfen mit Herz für Kinder " am 14.08.2021 im GC Varus e.V.

53 Gäste aus Bad Oexen, ob Jung oder Alt, waren zu Gast im GC Varus

Menschen mit Demenz und Krankenhausaufenthalt.

Für Menschen mit Demenz bedeutet in manchen Krankenhäusern der Aufenthalt ein hohes Risiko. Hier fehlen Demenzbegleiter und die "Krankenhäuser sollten den Patienten folgen und nicht die Patienten der Organisation",  Frau Dr. Ursula Sottong.

Der Aufenthalt im Krankenhaus kann Menschen mit einer Demenz völlig aus der Bahn werfen. Häufig hat sich der Zustand nach dem Krankenhausaufenthalt für ältere Menschen verschlechtert und ein großer Teil der betroffenen Menschen erholt sich danach nicht mehr, um zu Hause weiter leben zu können. Narkosen, ungewohnte Umgebung, fehlende Kontaktpersonen und unsachgemäßer Umgang führt in vielen Fällen zu Verwirrtheitszustände. Menschen mit Demenz können sich meist nicht mehr auf ein neues Umfeld einstellen und verstehen nicht wo sie sich befinden und was mit Ihnen geschieht. So kommt es zu einer Abwehr- und Verweigerungshaltung, einem Gefühl der Hilflosigkeit und starker innerer Unruhe. 

Es passiert aber offensichtlich auch noch zu oft, dass eine Demenz nicht erkannt oder berücksichtigt wird. Durch die fehlenden Bezugspersonen, mangelnde Kommunikation und Hektik entstehen weitere Angstzustände.

Hier fehlen unseres Erachtens in den Krankenhäusern " Begleiter von Menschen mit Demenz", welche die Menschen schon mit der Aufnahme in ein Krankenhaus und auf der Station begleiten. Diese würden auch Pflegekräfte und Mediziner stark entlasten. Diese Kräfte kosten zusätzliches Geld. Hier ist auch die Politik und Pflegekassen gefragt um eine Lösung herbeizuführen. Derzeit wird durch die Bundesregierung an einer Nationalen Demenzstrategie gearbeitet.

Alzheimer Beratungsstelle Enger im Generationentreff Enger

Günter Niermann

Filme

Film WDR Standbild
Film "ALBERT" - Lokalzeit OWL
film lokale allianzen s
Film "Lokale Allianzen - Generationentreff Enger"
film lokale allianzen bund s
Film "Lokale Allianzen - Bundesprogramm des BMFSFJ"
film wir sind nachbarn s
Film "Wir sind Nachbarn - Demenz berührt ..."
Link zum Vorwort von Frau Schwesig
Film "Wir sind Nachbarn - Demenz berührt ..."