Stadt / Land / Plus - Enger, die menschenfreundliche Kommune

Die menschenfreundliche Kommune

Thema des Beitrags: Europaweite Bewußtseinskampagne
Gruppenfoto

Beitragsseiten

Move for Dementia 2018- Idee und Vision 

 

Idee aus NRW verbreitet sich in Europa

Der Aktionstag fand zum ersten mal am 4.September 2016 im Vorfeld des Welt-Alzheimertages am 21. September statt. „Es ist wichtig, sich mehr als nur einen Tag im Jahr mit dem Thema auseinander zu setzen“, so Günter Niermann, Leiter des Generationentreffs Enger in Ostwestfalen.

Im „Generationen Treff Enger“ dem „Haus Stephanus in Hiddenhausen“ vom Evangelischen Johanneswerk, von Menschen mit und ohne Demenz und zahlreichen weiteren lokalen Partnern, wurde die Idee MOVE FOR DEMENTIA für den Aktionstag geboren. 

Neben den Initiatoren und der Aktion Demenz hat auch die European Foundations’ Initiative on Dementia (EFID) und das Bundesministerium Für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stark dazu beigetragen, diese Initiative in weitere Orte und Länder zu bringen.

Mit der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Landes NRW Frau Hannelore Kraft für 2016 der Ministerpräsident des Landes NRW Herr Armin Laschet 2017 und der Grußbotschaft der Bundesfamilienministerin Frau Manuela Schwesig erfuhren die Kooperationspartner eine besondere Wertschätzung der Bewußtseinskampagne.

 

 

Die Kooperationspartner haben zum ersten Mal erreicht, dass Menschen mit kognitiven Einschränkungen, Ihre Angehörigen, Initiativen, engagierte Bürgerinnen und Bürger  als auch professionelle Einrichtungen in einem Bürgermix etwas bewegt haben und dieses nicht nur im Kreis Herford sondern auch europaweit.

In 2017 nahmen 136 Initiativen aus 11 Bundesländern und 10 Europäischen ländern an der Bewußtseinskampagne teil.

Move for Dementia im Kreis Herford mit dem Landrat Jürgen Müller

Wir freuen uns insbesondere, dass im Jahr 2018 die Deutsche Alzheimer Gesellschaft mit der Geschäftsführerin Sabine Jansen eine Unterstützung der Kampagne zugesagt hat.

Alle Beteiligten empfinden es daher nicht nur als eine Botschaft, sondern auch als eine Wertschätzung und starkes Signal an die Gesellschaft und engagieren sich für die Zukunft der Bewußtseinskampagne "Move for Dementia auch in 2018 am 1./02.09.2018".

 

Wir ALLE sagen Danke

 

 

 1. Infobrief National

An alle interessierten Bürgerinnen und Bürger

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Stolz blicken wir, alle Bürgerinnen und Bürger, Menschen mit und ohne Demenz, mit und ohne Behinderung, Kommunen, Verbände und Initiativen, auf das Erreichte mit Move for Dementia 2017 zurück.

Neben den Initiatoren und der Aktion Demenz e.V. hat auch die European Foundations’ Initiative on Dementia (EFID), die EFID Preisträger Europaweit, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der DSC Arminia Bielefeld, der TUS Spenge, Demenz Support Stuttgart, Das Bundesprojekt „Wir Tanzen wieder“ stark dazu beigetragen, diese Bewußtseinskampagne im Bekanntheitsgrad zu steigern.
Die Kooperationspartner haben zum ersten Mal erreicht, dass Menschen mit kognitiven Einschränkungen, Ihre Angehörigen, Initiativen, engagierte Bürgerinnen und Bürger als auch professionelle Einrichtungen in einem Bürgermix etwas bewegt haben und dieses nicht nur im Kreis Herford sondern auch europaweit.

In 2017 nahmen 136 Initiativen aus 11 Bundesländern und 10 Europäischen Ländern an der Bewusstseins Kampagne teil.
Wir freuen uns insbesondere, dass im Jahr 2018 die Deutsche Alzheimer Gesellschaft mit der Geschäftsführerin Frau Sabine Jansen eine Unterstützung der Kampagne zugesagt hat als auch die Landesinitiative Demenz Service Nordrhein - Westfalen.
Alle Beteiligten empfinden es daher nicht nur als eine Botschaft, sondern auch als eine Wertschätzung und starkes Signal an die Gesellschaft und engagieren sich für die Zukunft der Bewußtseinskampagne "Move for Dementia auch in 2018 am 1./02.09.2018". Mehr über die Kampagne 2018 finden Sie auf der Internetseite www.enger-menschenfreundliche-kommune.de

Um eine große Medienwirksamkeit zu erzielen ist es unser Wunsch und Bitte, dass Sie über einer Beteiligung an der Kampagne nachdenken und sich letztlich auch bei Ihnen vor Ort beteiligen und uns entsprechend nur kurz informieren, damit wir Sie wieder in unsere Partnerkarte eintragen können. Unser aller Ziel ist es für 2018 in allen 16 Bundesländern vertreten zu sein.

Ein eigens für diese Bewußtseinskampagne entworfenes Plakat stellen wir Ihnen rechtzeitig in einer druckfähigen Version kostenfrei zur Verfügung.
Anfordern können Sie es beim Generationen Treff Enger, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir ALLE sagen Danke

Kornelia Folk, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jürgen Müller, Landrat Kreis Herford
Günter Niermann, Generationentreff Enger
Manuela Schock, Haus Stephanus
EFID, Brüssel
Verena Rothe, Aktion Demenz e.V.
Veronika Rist-Grundner, NUZ e.V. Pfronten
Martin Polenz, Demenz Werkstadt Arnsberg
Bart Deltour, Brügge
Sabine Jansen, Deutsche Alzheimer Gesellschaft.
Peter Wißmann, Demenz Support Stuttgart
Stefan Kleinstück, Initiative „Wir tanzen wieder!“
Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen
DSC Arminia Bielefeld
TUS Spenge